Logistikzentrum
Baden-Würtemberg

schulz-logo-s

Der Auftrag

Demontieren Sie auf einer Gesamtfläche von 55.000 m², die sich auf einen Komplex aus drei einzelnen Gebäuden mit jeweils bis zu vier Gebäude-Abschnitten verteilen, die komplette Beleuchtungsanlage. Installieren Sie danach eine neue, hochindividuelle und moderne Beleuchtungsanlage. Beachten Sie, dass sich Ausführungspläne den sich ständig wandelnden Lagervolumen anpassen müssen.

 

Die erste Herausforderung

25 Meter Deckenhöhe im Hochregallager sind selbst für erfahrene Kollegen eine gewisse Herausforderung. Aber nicht nur die, sondern auch das Material kommt an seine Grenzen. Entsprechende Arbeitsbühnen sind erforderlich, je nach Leistungsfähigkeit passen diese aber – ganz trivial – schlichtweg nicht mehr durch das Tor der Andienung. Und nur 35 cm Höhenunterschied zwischen den Lagerflächen sind riesig, wenn Sie ein 9 Tonnen schweres Gefährt durch engste Gänge voller Betriebsamkeit manövrieren müssen.

 

Die Lösung

Das Ablassen der Anfahrtsrampe klingt im ersten Augenblick ein wenig verrückt – ist aber auf den zweiten Blick die naheliegende Lösung, wenn man die Bühne nicht in ihre Einzelteile zerlegen will. Jeder gewonnene Millimeter Platz kann den entscheidenden Unterschied machen. Und mit der von Schulz eigens zu diesem Zweck entwickelten Rampenkonstruktion gelang es, den Höhenunterschied mit samt eines speziellen Tiefladers zu überwinden und betriebsam zu werden.

 

Die zweite Herausforderung

Flexibilität in Serie: Arbeitszeiten und Gewerke auf die sich tagtäglich verändernden Gegebenheiten anpassen. Und dabei in den Hallenflächen die extrem hohe Betriebsamkeit von Gabelstaplern, Elektroameisen und das Verlagern von großvolumigen Warenbeständen berücksichtigen.

 

Die zweite Lösung

Das Motto unsere Firmengründers „Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas“ kommt Allen zugute, die sich ständig auf neue Situationen einstellen müssen. Somit ist das Verlegen der Arbeitszeiten auf Nacht und Wochenende in enger Abstimmung mit der Betriebsleitung das Mittel der Fall.

Und die Absprachen mit dem Personal, wenn deren Arbeitsbereiche betroffen sind, ist eine Selbstverständlichkeit für nachhaltigen Projekterfolg.